Ich führe ein Doppelleben ... nicht geheim, aber spannend!

Tagsüber bin ich Sekretärin, abends stehe ich im Hessischen Staatstheater auf der Bühne.

Seit 2003 bin ich Mitglied im „Jugendclubtheater“ (seit 2014 „Junges Staatsmusical“) und feierte am 16. Oktober 2014 mit der Uraufführung des Musicals „Superhero“ von Anthony McCarten und Paul Graham Brown meine 21. Produktionspremiere.

Die Probenarbeiten zu dem Musical “The Beautiful Game” von Andrew Lloyd Webber begannen im Januar 2004. Ich durfte gleich hoch einsteigen und bekam die weibliche Hauptrolle der “Mary Maguire” in der B-Besetzung.

Zitat aus ``Musicals- das Musicalmagazin``, Ausgabe Dezember 2014/Januar 2015

„(…) Felicitas Geipel (…) ist gleich mit ihrem ersten Song „Ich versetz dafür auch Berge“ da und beweist wie immer, (…) wie fliessend die Grenzen zwischen talentierten Laiendarsteller und Profi ist. Einerseits möchte man sie bald auf einer großen Musicalbühne sehen, andererseits hat man (…) die Befürchtung, dass sie dann den Spaß an der Freud verliert.“

Auch ins Große Haus habe ich es schon mit den Stücken “La Cage aux Folles”, “Die Fledermaus”, “Sweet Charity” und “Evita” geschafft.

Mit “Der Fledermaus durfte ich 2012 mit der Rolle der “Ida” am Nationaltheater Mannheim gastieren.

ROLLEN

Vivian Moore in »Footloose«,
Lucy van Pelt in »You’re a good man, Charlie Brown«,
Joanne Jefferson in »Rent«,
Reno Sweeney in »Anything Goes«,
Sweet Sue in »Sugar – Some like it hot«
Dionne in »Hair«.

 

 

Madame Dindon in »La Cage aux Folles«,
Little Sister »Evita«by Andrew Lloyd Webber.

Oft werde ich gefragt, warum ich nie versucht habe, mehr aus diesem „Hobby“ zu machen. Ich unterscheide zwischen Beruf und Berufung und habe irgendwann für mich entschieden, dass ich es nicht verkraften könnte, an dem Versuch zu scheitern, diese Liebe zum Beruf zu machen. Ein „normales“ Leben kann ich mir aber nicht vorstellen. Ich brauche die Bühne wie die Luft zum atmen.

Jakob hat es geschafft, mich gut und gleichzeitig echt aussehen zu lassen.
Wir hatten sehr viel Spaß am Ausprobieren und wurden immer wieder aufs Neue überrascht, was entstehen kann.
Er sprüht vor Ideen und man fühlt sich einfach wohl und ausgelassen bei der Zusammenarbeit. Hoffentlich können wir das eines Tages wiederholen.

PRESSE-STIMMEN ZU SUPERHERO

MUSICALZENTRALE – 18.10.2014

…In den Elternrollen beeindrucken Felicitas Geipel als Mutter Renata, die verzweifelt nach weiteren Behandlungsmethoden und Medikamenten sucht, und Norman Hofmann als Vater Jim, der seine Gefühle nicht ausdrücken kann und sich mit einer Verbindung zu seinem Sohn schwertut.

PRESSE-STIMMEN ZU EDWIN DROOD

MUSICALS – DAS MAGAZIN – Ausgabe August/September 2014

…alle gestalten ihre verschrobenen Rollen bis ins Detail – …das herrlich ordinäre Show-Schlachtschiff Prinzessin Puffer (Felicitas Geipel) …wohl selten dürfte man Amateurschauspieler finden, die die Bühne und ihr Publikum derart locker im Griff haben.

Jakob Voges:

VORBEREITUNG

Im Juni 2014 erreichte mich die Anfrage von Felicitas Geipel, einer Sängerin am Staatstheater Wiesbaden. Sie wünschte sich natürliche und moderne Fotos, die Sie für Ihre Webseite und Öffentlichkeitsarbeit nutzen möchte.


Wir entschieden uns, einen Teil der Bilderstrecke auf dem Dach des Staatstheaters Wiesbaden zu fotografieren. Das unterstreicht ihren beruflichen Hintergrund und ist gleichzeitig ein kleines Abenteuer und außergewöhnliche Location gewesen.

SHOOTING

Es war ein heißer, später Sommernachmittag und die Sonne neigte sich bereits dem Horizont entgegen. Nachdem wir über kleine Treppen und verwinkelte Aussengänge auf dem Dach ankamen, fielen uns sofort die futuristisch anmutenden Dachantennen auf.

Dahinter standen Engels-Statuen mit Trompeten und wieder dahinter dramatischen Wolken über Wiesbaden. Diesen besonderen Moment wollte ich gerne festhalten.
 


Zuerst eine Portraitreihe mit Blitzlicht zur Unterstützung. Dann reine Porträtfotos mit dem Umgebungslicht und großer Unschärfe.
Somit hatten wir später eine große Auswahl verschiedener Stile und Aussagen. Die Bilder für dieses Shooting wurden der Kundin zur Endabnahme digital als hochauflösende JPG-Dateien überreicht. Sie sind auf der Webseite der Kundin zu sehen und werden für ihre Öffentlichkeitsarbeit genutzt, sie erscheinen u.a. in Zeitungen und Artikeln.Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit!